Diversion

Eine zunächst harmlos erscheinende Diskussion in einem Gastlokal endet in einer Rauferei, bei dem jemand Schläge erhält und verletzt wird. Der Täter ist jugendlich, hat einen fixen Arbeitsplatz und keine Vorstrafen. Ist hier wirklich die Durchführung eines Strafverfahrens wegen Körperverletzung vor Gericht notwendig?”
Vor allem im Jugendstrafrecht gibt es die Möglichkeit, ein Strafverfahren durch sogenannte Diversion zu beenden. Voraussetzung hierfür sind keine schwere Schuld des Täters sowie eine Verantwortungsübernahme durch ihn. Nach Zahlung einer Geldbuße, Erbringung von gemeinnützigen Leistungen bzw. Durchführung eines Tatausgleichs wird das Verfahren eingestellt. Eine Diversion stellt keine Vorstrafe dar.”

Sie suchen einen Anwalt?

Die Anwaltssuche ist ein Serviceangebot der Oberösterreichischen Rechtsanwaltskammer. In einer ersten Selektion können Sie nach Tätigkeitsbereich und Sprengel sortieren. Eine direkte Suche nach Name und Stadt ist ebenfalls möglich. So finden Sie am schnellsten Ihren Anwalt in Oberösterreich!

Kostenlose Erstberatung

Die „Erste Anwaltliche Auskunft“ ist ein Serviceangebot der Rechtsanwaltskammern Österreichs. In einem ersten, kostenlosen Orientierungsgespräch gibt ein Anwalt Ihnen eine erste Hilfestellung, die ihnen helfen soll zu entscheiden, wie die weitere Vorgehensweise aussehen kann.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen